Frauen Fussball Bundesliga 

Nach sechs Spieltagen kommt es zur Wachablösung an der Bundesliga-Tabellenspitze. Der FCR Duisburg geriet bereits am Samstag im Revierderby bei der SG Essen-Schönebeck erstmals in der Saison ins Straucheln. Am Ende reichte es nur zu einem 1:1 Unentschieden – für die Essenerinnen ein erneutes Erfolgserlebnis, nachdem es zuletzt gegen Potsdam trotz einer 2:0 Führung noch eine 2:3 Niederlage gesetzt hatte.

Durch den Patzer des FCR lieferten sich die beiden Verfolger des bisherigen Spitzenreiters, der 1. FFC Frankfurt und Turbine Potsdam einen indirekten Zweikampf um die Spitze. Ebenfalls bereits am Samstag erledigten die Frankfurterinnen ihre Pflichtaufgabe bei Bayer 04 Leverkusen: Ein 5:0 Sieg im Rheinland machte den FFC für einen Tag zum Tabellenführer.

Potsdam musste am Sonntag beim USV Jena nachlegen und brauchte einen Sieg mit sieben Toren Differenz, um den großen Rivalen aus Frankfurt von der Tabellenspitze wieder zu verdrängen. Und tatsächlich schoss sich Turbine in Thüringen zu einem 7:0 Sieg und zum alten neuen Tabellenführer der Bundesliga.

Zur Pause lagen die Potsdamerinnen bereits mit 5:0 vorne. Je zwei Tore erzielten Yuki Nagasato in der 26. und 35. Minute, sowie Genoveva Anonma in der 33. und 38. Minute. In der 40. Minute erzielte Anja Mittag den Pausenstand, den erneut Anonma nach dem Seitenwechsel in der 48. Minute erhöhte. Das letzte Tor im Spiel, das Potsdam an die Tabellenspitze hievte, erzielte Antonia Göransson in der 73. Minute.

Der Deutsche Meister und Verfolger Frankfurt weisen nach sechs Spieltagen dieselbe Punktzahl und Tordifferenz aus, jedoch haben die Potsdamerinnen zwei Tore mehr erzielt, dabei dementsprechend aber auch zwei Gegentreffer erhalten. Als einzige Mannschaft noch ohne Gegentore in der laufenden Saison ist dagegen der FFC. Auch die Leverkusenerinnen konnten diesen Bann nicht brechen.

Gegen die Werkself hatten Kerstin Garefrekes in der 24. und Jessica Landström in der 42. Minute bis zur Halbzeit eine 2:0 Führung heraus geschossen. Im zweiten Durchgang sorgten Sandra Smisek per Foulelfmeter in der 62. Minute und zweimal Ana-Maria Crnogorcevic in der 72. und 77. Minute  für einen klaren 5:0 Sieg.

Leverkusen rutscht dadurch wieder auf einen Abstiegsplatz. Aufgrund der schlechteren Tordifferenz tauschte der Aufsteiger der letzten Saison mit dem diesjährigen Liga-Neuling Lok Leipzig die Plätze. Im ersten Spiel nach der Entlassung ihrer Trainerin Claudia von Lanken kamen allerdings auch die Leipzigerinnen beim VfL Wolfsburg unter die Räder.

Beim 5:1 Sieg traf Conny Pohlers allein viermal, in der 14., 54., 77. und 90. Minute. Sturmpartnerin Martina Müller hatte in der 27. Minute für die zwischenzeitliche 2:0 Führung gesorgt, kurz bevor Anne Heller in der 37. Minute den Ehrentreffer für Leipzig erzielte. Die Wolfsburgerinnen klettern durch ihren ersten Heimsieg in der Saison auf den vierten Tabellenplatz und verkürzen zumindest den Abstand auf den Tabellendritten Duisburg.

Der FCR muss sich nach dem ersten Punkteverlust in der Saison zunächst hinter Potsdam und Frankfurt einreihen. Beim Revierrivalen aus Essen waren die Duisburgerinnen trotz Feldüberlegenheit in der 81. Minute überraschend in Rückstand geraten. Isabelle Wolf traf zur Essener Führung, welche Duisburg aber postwendend egalisierte. Durch ein Eigentor von Vanessa Martini in der 82. Minute mussten sich beide Teams am Ende die Punkte teilen.

Die Essenerinnen punkten damit erstmals in der Saison gegen eines der drei Topteams der Liga, nachdem sie gegen Potsdam am vergangenen Sonntag und gegen Frankfurt zum Saisonauftakt noch verloren hatten. Mit zehn Punkten aus sechs Spielen, darunter gegen die genannten derzeitigen Spitzenmannschaften, bleibt Essen das Überraschungsteam der Saison auf dem fünften Tabellenplatz. 

Direkt dahinter tauschten die Bayern-Frauen und der Aufsteiger SC Freiburg die Plätze. Bayern München hatte bei Tabellenschlusslicht SC 07 Bad Neuenahr mit 1:0 gewonnen. Der Treffer von Katharina Baunach in der 43. Minute blieb das einzige Tor in der Partie. Die Freiburgerinnen mussten dagegen eine bittere Heimpleite erleben: Gegen den Hamburger SV vergab der Sportclub noch eine 2:0 Führung und musste sich am Ende mit 2:3 geschlagen geben.

Essi Sainio in der elften Minute und ein Eigentor von Frederike Engel in der 32. Minute schienen schon für eine Vorentscheidung gesorgt zu haben, doch die Hamburgerinnen kamen zurück ins Spiel. Zwei Tore von Aferdita Kameraj in der 43. und 66. Minute, sowie ein verwandelter Foulelfmeter von Silva Lone Saländer in der 59. Minute bescherten dem HSV den zweiten Saisonsieg und einen kleinen Sprung aus dem Tabellenkeller.

Der SC Freiburg sorgte auch für die Minuskulisse des sechsten Spieltages. Mit lediglich 272 Zuschauern war die Partie im Freiburger Möslestadion die mit Abstand am schlechtesten besuchte Begegnung an diesem Spieltag. Im Schnitt besuchten insgesamt 837 Zuschauer die sechs Partien – bislang der zweitschlechteste Schnitt in der Saison. Am besten besucht waren die Spiele in Essen mit 1.316 Zuschauern und in Jena mir 1010 Zuschauern. Kein anderes gastgebendes Team konnte am Wochenende die 1000er Marke knacken.

Share Button

FAKTuell-Verlag
Hrsg. Momo Lenz

Faktor-L

BioNerds und das Liebesprinzip

 


Faktor-L
Kein Plan B
FaktorLkeinPlanBCoverMomoLenz200px

faktor-L
Nimms Leicht!
Schlank durch...
NimmsLeicht Cover


faktor-L
Neue Medizin & HCG
faktor-L Neue Medizin & HCG * Homöopathie  * oder: Hamer trifft Hahnemann

faktor-L  * Neue Medizin 1
Die Wahrheit über Dr. Hamers Entdeckung
Krebs und andere heilbare Krankheiten
Mit einer Einführung
in die Neue Medizin von:
Professor Dr. Hans-Ulrich Niemitz

faktor-L * 1 Neue Medizin * Die Wahrheit über Dr. Hamers Entdeckung - Krebs und andere heilbare Krankheiten 

 

faktor-L * Handbuch Neue Medizin 2
Die Wahrheit über Dr. Hamers Entdeckung
Konflikte - Auslöser - Verlauf
bei Krebs und anderen heilbaren Krankheiten
Inklusive: Lexikon der Neuen Medizin

faktor-L * 2 Handbuch Neue Medizin - mit Lexikon 


 
Neue Medizin Basiswissen
eBook 2,99faktor-L * Neue Medizin * Bioblatt 1 * Basiswissen (faktor-L * Bioblatt) [Kindle Edition] Neue Medizin  07.06.2011

faktor-LNeue Medizin 8
100 Tage Herzinfarkt
Alles mein Revier

faktor-L * Neue Medizin 8 * 100 Tage Herzinfarkt - alles mein Revier 
 


HIV - AIDS
und die Virenlüge

Ein Esstisch-Gespräch mit
Dr. Stefan Lanka & Karl Krafeld

faktor-L 6 * HIV - AIDS und die Virenlüge * Interview mit Dr. Stefan Lanka & Karl Krafeld
 

faktor-L * Neue Medizin 3
Therapie und Praxis
Das Methoden-ABC

faktor L * 3 * Neue Medizin * Therapie und Praxis * Das Methoden ABC 

faktor-L * Band 5

Katzen ...was sonst

Natürlich kann man ohne Katzen leben.
Aber weshalb sollte man...
Special: Neue Medizin für Tiere

Katzen ...was sonst * Was Sie schon immer über Katzen wissen wollten


faktor-L  *
Neue Medizin 7
Das Selbst und das Ich
Spurensuche

faktor-L Neue Medizin 7 * Das Selbst und das Ich - Spurensuche * Regressionstherapie 

BGE Handbuch 07.06.2011