♦  Schnelleres Satelliten-Internet -
der Kommunikationssatellit Ka-Sat soll bis zu 10 Megabit in Empfangs- und bis zu 4 Megabit in Senderichtung fürs Internet bieten. Das plant Eutelsat. Profitieren sollen von dem neuen Angebot vor allem mit Breitband-Internet unterversorgte Gebiete im ländlichen Raum und in den Randgebieten von Städten. Für abgelegene Wohngebiete ist eine Gemeinschaftsanlagen-Lösung für bis zu 24 Wohneinheiten verfügbar.

♦  Aufbau des Euro-Raketenschutzschilds -
die USA haben erste Schritte eingeleitet, um mit dem Bau eines Raketenschutzschilds in Europa beginnen zu können. Kommende Woche wird ein mit speziellen Radaranlagen ausgerüstetes Schiff ins Mittelmeer entsendet. Innerhalb der kommenden zehn Jahre sollen land- und seegestützte Radar- und Abfangstationen installiert werden, die Europa angeblich vor einem möglichen Angriff des Irans mit Atomraketen schützen sollen.

♦  Rettet Mausi -
ElefantMausiFotoPETAarchivbildElefantenSchutzEuropaEV
die PETA hat den Zirkus Voyage aufgefordert, den schwer kranken Elefanten Mausi abzugeben. Sie ist laut PETA der Elefant mit dem schlechtesten Gesundheitszustand in Deutschland. PETA appelliert an Zirkusdirektor Alois Spindler: "Setzen Sie Mausi nicht länger den Reisestrapazen aus. Sorgen Sie dafür, dass Mausi endlich in eine stationäre Haltung überführt wird!"

Mausi wurde als Baby im heutigen Zimbabwe gefangen und nach Europa exportiert. Sie nickt stereotyp mit dem Kopf hin und her, ist kleinwüchsig und kann aufgrund ihrer schweren Arthrose kaum mehr die Hinterbeine anheben. "Wir werden alles tun, um Mausi zu helfen", sagt Kampagnenleiter Peter Höffken von PETA. "Es kann nicht sein, dass schwer kranke Elefanten in Deutschland von Ort zu Ort gekarrt werden!"
Laut einem Gutachten der  Elefantenexpertin Dr. Marion Garaï leidet Mausi zudem an einem sozial niedrigen Status in der Herde. Sie hat zum Teil abgefrorene Ohren. "Mausi sollte so schnell als möglich aus der jetzigen Zirkussituation genommen werden", so Dr. Garaï in ihrem Gutachten. Jeder Transport mit dem unvermeidlichen Anfahren und Abbremsen sowie jede Kurve seien für Mausi eine schmerzhafte Belastung.
PETA fordert ein generelles Wildtierverbot für Zirkusse. 2003 hat der Bundesrat in einem Entschließungsantrag ein grundsätzliches Verbot von Wildtieren im Zirkus gefordert. Die Bundesregierung hat die Entschließung bis heute nicht umgesetzt - im Gegensatz zu 13 europäischen Ländern, die bereits Einschränkungen bezüglich der im Zirkus genehmigten Tierarten erlassen haben.

♦  US-Haushalt 2011 -
in der Debatte zwischen Demokraten und Republikanern um den US-Haushalt 2011 gibt es eine Pause. Das Abgeordnetenhaus in Washington stimmte für eine Verlängerung befristeter Ausgabepläne um zwei Wochen bis zum 18. März. Mit diesem zuvor zwischen beiden Seiten ausgearbeiteten Kompromiss soll verhindert werden, dass der Regierung am kommenden Freitag das Geld ausgeht und diverse staatliche Dienste eingestellt werden müssen. Eine Zustimmung des Senats wird bis morgen erwartet.

♦  Aufräumarbeiten in Christchurch -
riesige Staubwolken durch starke Winde haben in Christchurch die Aufräumarbeiten nach dem schweren Erdbeben behindert. Böen mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 70 Stundenkilometern wirbelten rund um die Trümmer Staubwolken auf.

♦  Polizei setzt auf Facebook -
die Polizei Hannover setzt als eine der ersten bundesweit bei ihren Ermittlungen jetzt auf das soziale Netzwerk Facebook als Multiplikator. Vor knapp zwei Wochen wurde dort erstmals die Suche nach einer seit Monaten vermissten jungen Türkin veröffentlicht, seit Beginn dieser Woche wird nun mit einem Foto nach einem verschwundenen 15jährigen Jungen aus der Landeshauptstadt gesucht.

♦  Warteschleifen bald kostenlos -
im kommenden Jahr sollen Anrufer für die Wartezeit bei Service-Hotlines nichts mehr zahlen. Diese Änderung des Telekommunikationsgesetzes beschloss heute die Bundesregierung. Zum schwarz-gelben Kompromiss gehört auch der geplante flächendeckende Ausbau schneller Internetverbindungen. Auch sollen Bürger leichter ihren Telefonanbieter wechseln können.


 

Share Button

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

FAKTuell-Verlag
Hrsg. Momo Lenz

Faktor-L
Kein Plan B
FaktorLkeinPlanBCoverMomoLenz200px

faktor-L
Nimms Leicht!
Schlank durch...
NimmsLeicht Cover


faktor-L
Neue Medizin & HCG
faktor-L Neue Medizin & HCG * Homöopathie  * oder: Hamer trifft Hahnemann

faktor-L  * Neue Medizin 1
Die Wahrheit über Dr. Hamers Entdeckung
Krebs und andere heilbare Krankheiten
Mit einer Einführung
in die Neue Medizin von:
Professor Dr. Hans-Ulrich Niemitz

faktor-L * 1 Neue Medizin * Die Wahrheit über Dr. Hamers Entdeckung - Krebs und andere heilbare Krankheiten 

 

faktor-L * Handbuch Neue Medizin 2
Die Wahrheit über Dr. Hamers Entdeckung
Konflikte - Auslöser - Verlauf
bei Krebs und anderen heilbaren Krankheiten
Inklusive: Lexikon der Neuen Medizin

faktor-L * 2 Handbuch Neue Medizin - mit Lexikon 


 
Neue Medizin Basiswissen
eBook 2,99faktor-L * Neue Medizin * Bioblatt 1 * Basiswissen (faktor-L * Bioblatt) [Kindle Edition] Neue Medizin  07.06.2011

faktor-LNeue Medizin 8
100 Tage Herzinfarkt
Alles mein Revier

faktor-L * Neue Medizin 8 * 100 Tage Herzinfarkt - alles mein Revier 
 


HIV - AIDS
und die Virenlüge

Ein Esstisch-Gespräch mit
Dr. Stefan Lanka & Karl Krafeld

faktor-L 6 * HIV - AIDS und die Virenlüge * Interview mit Dr. Stefan Lanka & Karl Krafeld
 

faktor-L * Neue Medizin 3
Therapie und Praxis
Das Methoden-ABC

faktor L * 3 * Neue Medizin * Therapie und Praxis * Das Methoden ABC 

faktor-L * Band 5

Katzen ...was sonst

Natürlich kann man ohne Katzen leben.
Aber weshalb sollte man...
Special: Neue Medizin für Tiere

Katzen ...was sonst * Was Sie schon immer über Katzen wissen wollten


faktor-L  *
Neue Medizin 7
Das Selbst und das Ich
Spurensuche

faktor-L Neue Medizin 7 * Das Selbst und das Ich - Spurensuche * Regressionstherapie 

BGE Handbuch 07.06.2011