Schneeräumen

Unfall durch herabfallende Eisplatte
Eine von einem Sattelzug herabfallende Eisplatte hat beinah einen schweren Unfall verursacht. Sie fielvon einem Lkw auf einen Skoda, als dieser gerade überholte. Der 58-jährige Skoda-Fahrer behielt trotz Schreck die Kontrolle über den Wagen. Der Lkw-Fahrer hatte offenbar nichts bemerkt und setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts der Unfallflucht, denn bei dem Aufprall war Schaden von etwa 1.000 Euro an dem Auto entstanden.

 

Berufskraftfahrer sind verpflichtet, Eis und derartige Dachlasten vor Fahrtantritt zu entfernen. An den Rastanlagen Oberlausitz Nord und Süd wurden Schneeräumgerüste installiert, von denen aus die Lkw-Fahrer die Dächer beräumen können. Diese Hilfe steht im Kontext der bundesweiten Verkehrssicherheitsaktion "Eis und Schnee". An verschiedensten Rasthöfen entlang der deutschen Bundesautobahnen sind derartige Schneeräumhilfen aufgebaut worden.

Verkehrsunfall mit Schwerverletztem
Ein 31-Jähriger ist bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Er war mit seinem Pkw Nissan auf der Kreisstraße zwischen Wittichenau und Maukendorf unterwegs. Dort überholte er eine Fahrzeugkolonne. Beim Wiedereinscheren verlor der Mann aus unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Auto, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Fahrzeugführer wurde eingeklemmt und musste durch Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Wittichenau aus dem Pkw-Wrack befreit werden. Er wurde schwerverletzt in ein Krankenhaus geflogen. An seinem Fahrzeug entstand Schaden von mindestens 5.000 Euro. Die Kreisstraße 9219 war im Zuge der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten an der Unfallstelle bis gegen 16:15 Uhr vollgesperrt.

Share Button