igel

 

Tierquäler haben in Hoyerswerda einen Igel aufgespießt. Foto: Topfklao (Wikipedia)

Igelquäler in Hoyerswerda

Unbekannte haben einen Igel auf einen Eisenzaunpfahl aufgespießt. Das Tier lebte noch, als es entdeckt wurde. Ein Tierarzt erlöste es von seinem Leiden. Die Polizei sucht nun Hinweise auf die Tierquäler. Wer etwas gesehen hat kann sich melden unter 03571 4650.

Gekenterte Angler gerettet
Feuerwehr und Rettungsdienst haben zwei 65- und 66-jährige Angler gerettet. Die beiden Männer waren auf dem Olbersdorfer See gekentert und 45 Minuten im Wasser geschwommen, bevor jemand ihre Hilferufe hörte. Kameraden der eingesetzten Feuerwehren von Olbersdorf und Zittau bargen die Verunglückten mittels Schlauchboot, wobei die Suche nach den beiden durch den auf dem See liegenden Nebel erschwert war. Durch zwei Krankenwagen wurden sie mit starken Unterkühlungen ins Klinikum Zittau verbracht. Anschließend zogen Kameraden der Feuerwehren das gekenterte Boot an Land und fischten die im Wasser treibenden persönlichen Sachen der Sonntagsangler heraus.

Erfolgreiche Fahrzeugkontrolle
Bei der Kontrolle eines VW Golf in Uhsmannsdorf landeten die Polizeibeamten einen Volltreffer. Nicht nur, dass der Golf weder zugelassen, noch versichert war, das angebrachte Kennzeichen gehörte zudem zu einem anderen, bereits abgemeldeten Pkw. Außerdem wurde bei dem 18-jährigen Fahrer und seinem gleichaltrigen Beifahrer Marihuana gefunden. Der Kraftfahrer hatte vermutlich davon auch schon probiert, denn ein Schnelltest vor Ort reagierte positiv. Entsprechende Anzeigen wurden gefertigt. Der junge Kraftfahrer besitzt derzeit einen vorläufigen Führerschein, den er nun wohl kaum gegen einen "ordentlichen" umtauschen kann.

Share Button